Sabines Blogbeitrag

Neulich klingelt das Telefon. Die Rufnummer der Touristinfo Wetzlar im Display. Ah ja, denke ich, die Saison geht los und sicher brauchen die einen Stapel unserer aktuellen Flyer:

  • vom Kletterwald Wetzlar
  • von den Bambini-Parcours für die 4-7jährigen
  • vom 3D Bogenparcours Wetzlar mit 27 Stationen und 30 Zielen
  • von der Möglichkeit zur Teamentwicklung
  • ach jetzt reichts aber…

Touristinfo Wetzlar lädt zum Blogbeitrag für den Monat April

Am Telefon ist Regina Maiworm von der Touristinfo Wetzlar, sie kündigt Sabine vom Medienbüro Glinke an. „Sabine schreibt unsere Blogbeiträge für unsere neue Internetseite. Jeden Monat gibt es einen Beitrag rund um Wetzlar. Und da dachte ich mir, weil bei euch Ende März die neue Saison losgeht, dass wir doch auf jeden Fall über Deutschlands höchstes Baumhaus im Kletterwald Wetzlar berichten sollten.“

Alter! ist das Geil! Dachte ich mir und sage:“Regina! herzlichen Dank, das klingt ja super. Da freue mich sehr.“

Sabine vom Medienbüro Glinke
Sabine vom Medienbüro Glinke schreibt den Blogbeitrag für die Touristinfo Wetzlar im April.

Vorgespräch mit Sabine im Wald und Termin zur Begehung des Baumhaus

Im Vorgespräch erzähle ich Sabine von der Idee meines Unternehmertalk im Baumhaus, denn Sabine ist auch selbst und ständig, wie wir Unternehmer manchmal sagen und ich muss sagen, dass es einer von den Sprüchen sind, die einen ordentlichen Bart haben. Sabine ist vom Talk im Baumhaus hellauf begeistert und erzählt ihr von ihrer Höhenangst. Selbst eine Leiter ist schon angsteinflößend für sie.

Ich dachte mir ganz siegessicher, dass wir das schon irgendwie hinbekommen, doch am Tag des Saisonstart vom Kletterwald – der gleichzeitig unser Termin werden soll – wurde ich eines besseren belehrt. Trotz stabiler Leiter und optimaler Sicherung mit Komplettgurt, Helm und Sicherungsautomat, endet unser Aufstieg auf der ersten von zwei Zwischenplattformen vor dem Einstieg ins Baumhaus.

Frust oder Lernchance, wenn das Ziel nicht ganz erreicht ist?

Wir genießen ein wenig den Ausblick von der ersten Plattform auf circa 5m Höhe über dem Waldboden. Die ersten Kletterer sind im Wald unterwegs und wir überlegen, wie wir weiter machen wollen. Sabine nutzt die Zeit, um auch ein paar Informationen für den Blogbeitrag zusammen zu tragen. Wir beschließen wieder abzusteigen und führen unser Unternehmerinterview auf den Lindendielen am Fuße des Baumhauses durch.

Die haben wir letztens mit unserem mobilen Sägewerk aufgesägt. Sturmschadenbeseitigung auf Kletterwald-Wetzlar-Art. Sicher hätten wir auch Brennholz daraus machen können. Aber das wäre zu einfach.

Blogbeitrag der Touristinfo Wetzlar
Ganz schön hoch. Das Baumhaus im Kletterwald Wetzlar auf 15m im Baum.

Sabine nimmt das sehr gelassen auf und ich bin der Meinung, dass sie einer Superleistung abgelegt hat. So nach und nach kommt raus, was sie bisher nicht geschafft und wo sie bisher auch nach geringer Höhe wieder umgedreht ist.

5m Aufstieg nach oben und damit eine super Referenzerfahrung geschaffen.  Also auf jeden Fall mehr als einen Daumen nach oben. Sabine ist sichtlich Stolz über ihren Erfolg. „Jetzt habe ich auf jeden Fall ein Ziel vor Augen. Bis Ende des Jahres will ich es auf 15m Höhe schaffen.“

Respekt kann ich da nur sagen. Einmal raus aus der Komfortzone und ein sehr positives Erlebnis, welches ihr richtig viel Schub gibt für die nächsten Tage.

„Ich denke auch, dass wir hier eine Lernchance haben und nicht von Scheitern reden können. Du weißt jetzt, was Du kannst und wenn ich dir dabei helfen kann, dann schaffst Du es auch noch weiter nach oben.“ Wie im wahren Leben könnte man auch sagen. Wir schaffen nicht immer alles alleine. Manchmal behindern uns gemachte Erfahrungen, die wir falsch abgespeichert haben oder negative Glaubenssätze. Dann brauchen wir Unterstützung von Außen, um einen Schritt nach vor zu machen, Mut zu fassen und so richtig durchzustarten…

Unternehmertalk unterhalb des Baumhaus im Kletterwald Wetzlar

Schritt für Schritt zum Ziel und aus dem Blogbeitrag für die Touristinfo wird noch viel mehr

Ein paar Tage später telefonieren wir nochmal und Sabine hat schon einen Plan, wie sie in vier Schritten trainieren wird, die Höhen zu erklimmen. Es wird weitere Termine geben, die wir abstimmen werden und dann werden wir auch hier über Sabines Erfolge berichten. Ich freue mich schon sehr Sabine auf dem Weg nach oben unterstützen zu dürfen. Ab jetzt geht es nur noch nach oben.

Wollt ihr auch mal das Baumhaus im Kletterwald Wetzlar erleben?

Einen Kindheitstraum erfüllen und eine Nacht in 15m Höhe verbringen?

Die Natur in luftigen Höhen erleben, während die Blätter dein Dach sind?

Dann schreib uns eMail und mach den Termin für Deine exklusive Übernachtung aus.

der Simon aus dem Wald

kletterwald-wetzlar(at)t-online.de

Telefon: 0 64 41 / 30 99 576

Deutschlands höchstes Baumhaus
Deutschlands höchstes Baumhaus im Kletterwald Wetzlar. Exklusive Übernachtung auf 15m Höhe.

Erbaut von den Freiluftschraubern Robin und Simon. Unterstützt durch die Firma Bosch Professional Tools und Klettergriffe von Fritz Kola an der Kletterwand. In den Sommermonaten des Jahres 2016 hatten die beiden die Idee die Übernachtung im Portaledge noch spannender zu gestalten. Denn eigentlich sollte hier nur eine Kletterwand installiert werden. Doch dann haben die beiden hier gleich noch eine Plattform installiert auf der man ungesichert im Schlafsack übernachten kann.

Deutschlands höchstes Baumhaus auf 15m Höhe. Die exklusive Übernachtung in Wetzlar und im Lahntal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.